Gefährliche Erziehungsmaßnahme

Zur Strafe in Wald ausgesetzt: Suche nach Siebenjährigem

Tokio - Den Behörden hatten die Eltern gesagt, ihr siebenjähriger Junge sei beim Beerenpflücken verschwunden. Doch in Wahrheit hatten sie eine gefährliche Erziehungsmaßnahme ergriffen. Aus einem trivialen Grund.

130 Polizisten und Freiwillige suchen seit Tagen im Norden Japans einen sieben Jahre alten Jungen. Das Kind verschwand spurlos, nachdem es seine Eltern japanischen Medienberichten zufolge am Samstagnachmittag allein in in einem Waldstück auf der Insel Hokkaido zurückgelassen hatten. Zuvor hatte er fahrende Autos mit Steinen beworfen. 

„Wir wollten ihn bestrafen“, sagte der Vater des Jungen der Zeitung „Hokkaido Shimbun“ (Montag). Fünf Minuten später seien sie an die Stelle zurückgekehrt, aber ihr Sohn sei nicht mehr da gewesen. In dem Gebiet soll es wilde Bären geben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Dresdner soll 22-Jährige überfahren und ausgelacht haben
Cottbus - Verhöhnt und ausgelacht sollen der Täter und seine Beifahrer die 24-jährige Austausch-Studentin aus Ägypten haben. Zuvor überfuhren sie die junge Frau. Nun …
Tödlicher Unfall: Dresdner soll 22-Jährige überfahren und ausgelacht haben
Ikea warnt: Clevere Designer verkaufen blauen Beutel für 2000 Euro
Stockholm - Einer dieser blauen Ikea-Beutel, aber für 2000 statt 0,99 Euro... Das ist der neueste Coup der Designer von Balenciaga. Die Lacher auf seiner Seite hat aber …
Ikea warnt: Clevere Designer verkaufen blauen Beutel für 2000 Euro
Bär reißt Jungen im Zoo Unterarm komplett ab und frisst ihn auf
Qalqilya - Grausiges Unglück! Ein neunjähriger Schüler verlor am Wandertag im Zoo seinen Unterarm. 
Bär reißt Jungen im Zoo Unterarm komplett ab und frisst ihn auf
Keine Frühlingsgefühle in Sachen Wetter
Wer am Wochenende in den Mai tanzen will, braucht ein geheiztes Lokal oder einen dicken Mantel. Denn der Frühling zeigt vielerorts die kalte Schulter. Das wird wohl auch …
Keine Frühlingsgefühle in Sachen Wetter

Kommentare