+
Am Ort des Geschehens werden Blumen und Kerzen niedergelegt. Die Anwohner sind geschockt.

Bisher 36 Tote

Strafrechtliche Ermittlungen nach verheerendem Großbrand in Oakland

Oakland - Nach dem verheerenden Brand während einer Party in einem Künstlerhaus im kalifornischen Oakland hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen.

Es müsse zunächst geprüft werden, ob eine Straftat vorliege und wer dafür verantwortlich sei, sagte Staatsanwältin Nancy O'Malley am Montag. Die Liste der möglichen Vorwürfe reiche von fahrlässiger Tötung bis hin zu Mord.

Das ehemalige Lagerhaus war am Freitagabend während einer Techno-Party in Brand geraten. 36 Leichen wurden seitdem geborgen, die Suche nach weiteren Opfern dauert an. 33 Leichen wurden nach Angaben der Behörden inzwischen identifiziert, darunter die sterblichen Überreste von drei Opfern aus Finnland, Guatemala und Südkorea. Schätzungen zufolge lebten und arbeiteten 20 bis 30 Künstler ohne Erlaubnis in dem Haus. Auch die Feier fand nach Behördenangaben ohne Genehmigung statt.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Pfarrer in Berlin getötet - Verdächtiger gefasst
In Berlin ist ein Pfarrer aus Kongo-Brazzaville tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann getötet wurde. Ein Verdächtiger wird am Freitag gefasst.
Pfarrer in Berlin getötet - Verdächtiger gefasst

Kommentare