Sand statt Felsen

Mysteriös! Verschwundener Strand taucht nach 30 Jahren wieder auf

Dooagh/Irland - Und plötzlich war er wieder da: Ein Strand an der irischen Westküste ist nach über 30 Jahren wieder aufgetaucht - für das angrenzende Dorf ein touristischer Glücksfall.

1984 war er quasi über Nacht einfach weg: der Strand von Dooagh in Irland. Ein schwerer Sturm hatte den Sand der Bucht ins Meer geschwappt. Zurück blieben nur Felsen und Steine.

Doch jetzt ist er wieder da. Wie CNN berichtet, tauchte der Sandstrand wiederum nach einem Sturm wieder auf - Meer und Wind hatten die Sandkörner zurückgebracht.

Die Menschen in Dooagh freuen sich über die plötzlich zurückgewonnene Sandbucht - vor allem, weil sie dem Tourismus zuträglich sein dürfte. 

So sah die Bucht von Dooagh noch im März aus:

Rubriklistenbild: © Achill Tourism

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mount Agung brodelt auf Bali - 14 000 Anwohner fliehen
Auf Bali brodelt der Vulkan Mount Agung immer heftiger. Befürchtet wird, dass er jederzeit ausbrechen kann. Viele tausend Anwohner müssen fliehen. Für Urlauber sehen die …
Mount Agung brodelt auf Bali - 14 000 Anwohner fliehen
Lotto am Samstag vom 23.09.2017: Ziehung der Lottozahlen heute live im TV und Live-Stream
Lotto am Samstag, 23.09.2017: So sehen Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen heute live im TV und Live-Stream. 8 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 23.09.2017: Ziehung der Lottozahlen heute live im TV und Live-Stream
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Einzelheiten zur Ursache sind bislang noch nicht bekannt. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Mittlerweile fast 300 Tote nach Erdbeben in Mexiko
Seit dem schweren Erdbeben in Mexiko vom Dienstag haben Retter 70 Überlebende aus den Trümmern befreien können. Doch die Hoffnung auf weitere "Wunder" schwindet …
Mittlerweile fast 300 Tote nach Erdbeben in Mexiko

Kommentare