Straßenhund verhindert Gefängnisausbruch

Asunción - Drei Häftlinge hatten einen acht Meter langen Tunnel gegraben und waren kurz davor, in die Freiheit zu flüchten. Doch dann machte ihnen ein Hund einen Strich durch die Rechnung.

Ein Straßenhund hat in der paraguayischen Hauptstadt Asunción einen Gefängnisausbruch verhindert. Drei gefährliche Häftlinge hätten einen acht Meter langen Tunnel von ihren Zellen in die Freiheit gegraben, teilten die Behörden am Freitag mit. Die Ausbrecher seien gerade dabei gewesen ins Freie zu schlüpfen, als der Hund angefangen habe zu bellen und damit die Wachen alarmiert habe.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Die Gefängnisbehörde veranstaltete eine Pressekonferenz mit den unglücklichen Ausbrechern, bei der diese ihre Geschichte erzählten. „Als ich die Straße erreichte, meinen Kopf herausgestreckt habe, bellte mich der dumme Hund an und alarmierte die Wachen“, sagte Hilario Villalba. Der wegen Doppelmordes zu 30 Jahren Haft Verurteilte kündigte aber an, er werde weiter versuchen, auszubrechen, weil seine Strafe so ungerecht sei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann verkauft getrockene Waran-Penisse als seltene Wurzeln
Mann verkauft getrockene Waran-Penisse als seltene Wurzeln
Hubschrauber-Passagier überträgt Absturz live im Internet
Live auf Facebook übertrug ein Passagier eines abstürzenden das Unglück. Bei dem Unfall kamen zwei Menschen ums Leben.
Hubschrauber-Passagier überträgt Absturz live im Internet
Ramadan 2017: Wann endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 endet am Wochenende: Im Fastenmonat verzichten fromme Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken.
Ramadan 2017: Wann endet der Fastenmonat?
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung

Kommentare