Strauss-Kahn erhält seinen Pass zurück

New York - Zwei Tage nach der Einstellung seines Verfahrens wegen Vergewaltigungsvorwürfen in New York hat Dominique Strauss-Kahn seinen Reisepass zurückbekommen.

Die Staatsanwaltschaft habe den Pass an die Anwälte des früheren Chefs des Internationalen Währungsfonds (IWF) übergeben, teilte eine Gewährsperson der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag mit. Damit kann Strauss-Kahn die USA wieder verlassen und in seine Heimat Frankreich zurückkehren. Das Verfahren gegen ihn wegen der mutmaßlichen Vergewaltigung einer New Yorker Hotelangestellten war am Dienstag eingestellt worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt

Kommentare