+
Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat sich vor Gericht schockiert über das Buch einer ehemaligen Liebhaberin gezeigt.

Strauss-Kahn "schockiert" über Buch seiner Ex

Paris - Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat sich vor Gericht schockiert über das Buch einer ehemaligen Liebhaberin gezeigt.

Die teilweise fiktive Erzählung der Autorin Marcela Iacub nannte der in einige Sex-Affären verstrickte 63-Jährige am Dienstag in Paris „verabscheuungswürdig und erlogen“.

Mit dem Verfahren will Strauss-Kahn erreichen, dass dem an diesem Mittwoch erscheinenden Buch ein Zettel mit gesonderten Hinweisen hinzugefügt wird. Alternativ will der früheren Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) eine Beschlagnahme des Werks.

"Halb Mensch, halb Schwein"

Von Autorin und Verlag verlangt er zudem wegen Verletzung der Intimsphäre Schadenersatz in Höhe von 100.000 Euro. Das Gericht kündigte eine Entscheidung für Dienstagabend an.

In dem 128 Seiten umfassenden Buch „Belle et Bête“ („Schöne und Biest“ oder „Schön und Dumm“) hat Iacub nach eigenen Angaben eine mehrmonatige Beziehung zu Strauss-Kahn verarbeitet. Dabei beschreibt sie Strauss-Kahn als egoistisches und vulgäres Wesen, halb Mensch, halb Schwein.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Almabtrieb: Kuh geht durch - sieben Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat nach ersten Erkenntnissen sieben Menschen verletzt.
Almabtrieb: Kuh geht durch - sieben Verletzte
Passagierflugzeug verliert Rumpfstück - Teil knallt auf Auto
Eine Passagiermaschine der niederländischen Gesellschaft KLM hat nach dem Start in Japan ein Stück der Außenverkleidung des Rumpfes verloren.
Passagierflugzeug verliert Rumpfstück - Teil knallt auf Auto
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Im Jackpot von Lotto „6 aus 49“ lagen 8 Millionen Euro.
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Ätzende Substanz versprüht: Sechs Verletzte in London
Panik im Einkaufszentrum: Unbekannte attackieren Menschen mit einer gefährlichen Substanz. Mehrere Jugendliche werden verletzt.
Ätzende Substanz versprüht: Sechs Verletzte in London

Kommentare