+
Der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds IWF, Dominique Strauss-Kahn.

Club soll nach ihm benannt werden

Strauss-Kahn wehrt sich gegen Bordell

Paris - Der über eine Sex-Affäre gestürzte frühere Chef des Internationalen Währungsfonds IWF, Dominique Strauss-Kahn (65), will sein viel genutztes Kürzel DSK nicht als Name für ein Bordell  sehen.

Seine Anwälte kündigten am Mittwoch in Paris an, mit „allen juristischen Mitteln“ gegen den Namen DSK  für das Bordell in der belgischen Stadt Blaton direkt an der Grenze zu Frankreich vorzugehen. Der als „Dodo“ bekannte Betreiber Dominique Alderweireld will seinen „Dodo Sex Klub“ mit dem Kürzel DSK bewerben.

Die Eröffnung dieses Freudenhauses war bereits für Mittwoch geplant. Die Herren Dodo und DSK kennen sich: Beide müssen sich im nordfranzösischen Lille wegen bandenmäßiger Zuhälterei  verantworten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare