Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Anne Sinclair hatte nach den Vergewaltigungs-Vorwürfen gegen ihren Exmann Dominique Strauss-Kahn die Scheidung eingereicht.

Besitzanspruch per Anwalt angemeldet

Gehört der München-Matisse Strauss-Kahns Ex-Frau?

München/Paris - Nach dem Kunstschatz-Fund in einer Münchner Wohnung hat Dominique Strauss-Kahns Exfrau Anne Sinclair Besitzansprüche angemeldet: Ein Matisse-Porträt gehöre ihr.

Derzeit muss von Polizei und Behörden noch geklärt werden, wer an welchen der rund 1400 bis zum Fund in einer Münchner Wohnung verschollen geglaubten Kunstwerke Eigentumsrechte hat. Ein Berliner Forscher hatte in der Woche nach der Sensationsentdeckung bereits konstatiert, die Werke stünden dem 79-jährigen Kunsthändlerssohn Cornelius Gurlitt zu, in dessen Wohnung sie versteckt gewesen waren.

In mindestens einem Fall sieht das ein einflussreicher Kopf nun anders: Anne Sinclair, die Ex-Frau des früheren IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn, sieht sich nach Berichten der Daily Mail als rechtmäßige Eigentümerin des Werks "Sitzende Dame" von Henri Matisse. Das Porträtgemälde des berühmten französischen Fauvisten wird auf einen Wert von fast 72 Millionen Euro geschätzt.

Zu Seite stehen soll ihr dabei Chris Marinello von der Organisation "Art Recovery International", die sich für die Identifizierung und Übereignung gestohlener Kunst an ihre rechtmäßigen Eigentümer einsetzt. Wie das britische Blatt berichtet, hat er in einem Brief an die deutschen Behörden Sinclairs Besitzansprüche angemeldet und zeigt sich zuversichtlich, dass sie das Werk bekommen werde.

Wie kommt Sinclair auf die Besitzansprüche?

Ihr Eigentumsrecht an dem Werk leitet sich laut Marinello wie folgt her: Das Werk sei vor dem zweiten Weltkrieg in Besitz von Sinclairs Großvater, dem französischen Kunsthändler Paul Rosenberg, gewesen. Von den Nazis sei das Porträt dann konfisziert und aus Paris verschleppt worden. Seitdem sei der Verbleib des Bildes im Dunkeln gelegen, nach seiner Rückkehr habe es der zwischenzeitlich in die USA emigrierte Kunsthändler Rosenberg nicht mehr vorgefunden. Anne Sinclair wäre demzufolge nach ihrer Mutter Micheline und ihrem Onkel Alexandre die nächste rechtmäßige Erbin des Gemäldes.

est

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst
In einem Waldstück in Velbert sollen sich mindestens acht Schüler an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen und die Tat gefilmt haben. Nun hat die Polizei einen …
Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst
„Mini-Tsunami“ schockt auch Mallorca-Fischer: „Noch nie gesehen“
Ein spektakulärer „Mini-Tsunami“, der das Meer vor Mallorca ungewöhnlich stark aufgewühlt hat, sorgt bei Urlaubern und Einheimischen für Gesprächsstoff.
„Mini-Tsunami“ schockt auch Mallorca-Fischer: „Noch nie gesehen“
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.