+
Beim Zusammenstoß eines Streifenwagens mit einem Auto sind in Wuppertal fünf Menschen verletzt worden. Foto: Claudia Otte/Agentur-u Pressefoto

Auf dem Weg zum Einsatz

Streifenwagen kollidiert mit Auto - Fünf Verletzte

Wuppertal (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Streifenwagens mit einem Privatauto sind in Wuppertal fünf Menschen verletzt worden. Der Streifenwagen sei mit Blaulicht auf dem Weg zu einem Einsatz gewesen, als er auf einer Kreuzung in das andere Auto krachte, teilte die Polizei am Donnerstag über den Unfall vom Vorabend mit.

Der 51 Jahre alte Fahrer des Wagens, seine Beifahrerin (22) sowie ein vier Jahre altes Kind wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die beiden beteiligten 26 und 28 Jahre alten Polizeibeamten erlitten leichte Verletzungen.

Durch ein umherfliegendes Trümmerteil wurde ein geparktes Auto beschädigt. Insgesamt betrage der Sachschaden etwa 100.000 Euro, erklärte die Polizei. Aus Gründen der Neutralität ermittele das Polizeipräsidium Hagen in dem Fall.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Experte: „Eisregenfront“ bricht über Deutschland herein - DWD mit Warnung
Nach dem Wintereinbruch mit Glätte und Frost droht nun eine Eisregenfront, über der Bundesrepublik hereinzubrechen. 
Wetter-Experte: „Eisregenfront“ bricht über Deutschland herein - DWD mit Warnung
Virus-Alarm: Lungenkrankheit erreicht Europa - zwei bestätigte Fälle in Frankreich
Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt rasant an. Nicht nur die Metropole Wuhan wurde abgeschottet, gleichzeitig gibt es eine düstere Impfstoff-Prognose.
Virus-Alarm: Lungenkrankheit erreicht Europa - zwei bestätigte Fälle in Frankreich
Wetter in Deutschland: Für Februar 2020 gibt es schlimme Prognose - Expertin in großer Sorge
Ist dieser Winter ein Totalausfall? Die Prognosen weisen darauf hin, dass sich das Klima aus eher warm-milden Temperaturen zusammensetzt und es viel Nässe gibt.
Wetter in Deutschland: Für Februar 2020 gibt es schlimme Prognose - Expertin in großer Sorge
Tödlicher Schulbus-Unfall: „Ich hörte die Schreie der Kinder bis zu meinem Haus“
Schweres Schulbus-Unglück in Eisenach. Mehr als 20 Kinder stürzen in dem Bus einen Hang hinab, zwei von ihnen wurden dabei getötet. 
Tödlicher Schulbus-Unfall: „Ich hörte die Schreie der Kinder bis zu meinem Haus“

Kommentare