Streik: Busse und Bahnen stehen still

Stuttgart - In Stuttgart fahren seit dem Dienstagmorgen weder Busse noch Bahnen. Auch in den nächsten Tagen liegt der öffentliche Nahverkehr aufgrund eines Streiks lahm. Ab Mittwoch sind auch andere Städte betroffen.

Stuttgart stehen seit Dienstag Busse und Stadtbahnen still. Nach Angaben der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) mussten Hunderttausende Pendler auf S-Bahnen oder andere Verkehrsmittel umsteigen. Der Ausnahmezustand soll vier Tage dauern. Grund ist ein Streik der Gewerkschaft Verdi in den SSB-Werkstätten. Zu großen Staus kam es nach Angaben der Polizei nicht, auf vielen Zufahrts- und Nebenstraßen lief der Verkehr aber nur stockend.

An diesem Mittwoch sollen die Bus- und Bahnfahrer im kommunalen Nahverkehr in sieben Städten die Arbeit niederlegen: in Stuttgart, Freiburg, Karlsruhe, Heilbronn, Esslingen, Konstanz und Baden-Baden. Damit soll der Druck für die Verhandlungen mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV) am Donnerstag erhöht werden. Verdi fordert unter anderem volles Weihnachtsgeld, 30 Tage Urlaub für alle und kürzere Schichten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defekter Kühlschrank verursachte Hochhausbrand in London
Die Ursache des schrecklichen Feuers im 24-stöckigen Grenfell Tower ist gefunden. Doch es geht auch um die Frage, warum sich die Flammen so schnell ausbreiten konnten. …
Defekter Kühlschrank verursachte Hochhausbrand in London
Dieser Hund fährt jeden Tag allein Bus
Selbst ist der Hund: Lässt Herrchen mal wieder zu lange auf sich warten, geht Hundedame Eclipse eben allein Gassi - und fährt mit dem Bus zum Park.
Dieser Hund fährt jeden Tag allein Bus
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest
79 Menschen starben bei dem verheerenden Hochhausbrand in London. Nun steht die Ursache für den Brand im Grenfell-Tower fest.
Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Kommentare