+
Streik in Spanien

Zu hohe Arbeitsbelastung

Streiks am Flughafen in Barcelona führen zu hohen Wartezeiten

Geduldsprobe für Spanien-Urlauber mitten in der Hochsaison: Wegen Streiks am Flughafen El Prat in Barcelona müssen Touristen mit deutlich höheren Wartezeiten rechnen.

Barcelona - Der Flughafenbetreiber Aena empfahl Reisenden am Freitag, an den Sicherheitskontrollen mindestens 40 Minuten zusätzlich einzuplanen. Reisende am Flughafen sagten AFP, dass die Wartezeiten sogar noch deutlich länger seien. Mitarbeiter des privaten Sicherheitsdiensts Eulen hatten im Streit um zu hohe Arbeitsbelastungen eine partielle Arbeitsniederlegung von Freitag bis Montag angekündigt. Während der Streikphase wollen sie ihre Arbeit für vier Stunden am Tag ruhen lassen. Vom 14. August an wollen sie ganztägig streiken, wenn bis dahin keine Einigung erzielt ist. El Prat ist nach Madrid Spaniens größter Flughafen. Weil immer mehr Touristen nach Barcelona kommen, ist die Zahl der Passagiere dort zwischen 2009 und 2016 um 60 Prozent gestiegen - El Prat ist deshalb immer wieder überlastet. Erst im Mai kam es zu dreistündigen Wartezeiten bei den Ausweiskontrollen, weil es an den Schaltern nicht genug Polizisten gab. 

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare