+
Spurensicherung am Unglücksort im Bahnhof von Bad Breisig

Mann von Zug überrollt

Tod auf dem Bahnsteig vermutlich Selbstmord

Bad Breisig - Bei dem tödlichen Zwischenfall auf dem Bahnhof von Bad Breisig in Rheinland-Pfalz handelt es sich entgegen ersten Anzeichen laut den Ermittlern um einen Suizid.

„Es gibt keinerlei Anzeichen auf einen vorangegangenen Streit“, sagte der Koblenzer Oberstaatsanwalt Rolf Wissen auf dapd-Anfrage. Zunächst war vermutet worden, eine Auseinandersetzung des getöteten 43-Jährigen im Landkreis Ahrweiler mit einem gleichaltrigen Mann und einer 29 Jahre alten Frau stehe in einem Zusammenhang mit dem Unglück. „Die drei Menschen kannten einander aber wohl nicht“, sagte Wissen. Das sei unter anderem aus den Aussagen von Passanten auf dem Bahnsteig hervorgegangen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Polizei sucht nach Mord in Hamburg nach Zeugen
Ein Mann wird in Hamburg in einem Treppenhaus erschossen. Eine Mordkommission ermittelt. Viele Fragen sind noch offen.
Polizei sucht nach Mord in Hamburg nach Zeugen
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern dem Ereignis entgegen.
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen

Kommentare