+
Spurensicherung am Unglücksort im Bahnhof von Bad Breisig

Mann von Zug überrollt

Tod auf dem Bahnsteig vermutlich Selbstmord

Bad Breisig - Bei dem tödlichen Zwischenfall auf dem Bahnhof von Bad Breisig in Rheinland-Pfalz handelt es sich entgegen ersten Anzeichen laut den Ermittlern um einen Suizid.

„Es gibt keinerlei Anzeichen auf einen vorangegangenen Streit“, sagte der Koblenzer Oberstaatsanwalt Rolf Wissen auf dapd-Anfrage. Zunächst war vermutet worden, eine Auseinandersetzung des getöteten 43-Jährigen im Landkreis Ahrweiler mit einem gleichaltrigen Mann und einer 29 Jahre alten Frau stehe in einem Zusammenhang mit dem Unglück. „Die drei Menschen kannten einander aber wohl nicht“, sagte Wissen. Das sei unter anderem aus den Aussagen von Passanten auf dem Bahnsteig hervorgegangen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen

Kommentare