Streit mit Exfrau: Mann enthauptet sich mit Kabel

Yorktown - Furchtbarer Selbstmord im US-Staat Virginia: Nach einem Streit mit seiner Exfrau hat sich ein Mann mit einem Kabel vor den Augen eines Sherriffs selbst enthauptet.

Ein Hilfssheriff habe nach einem Notruf zunächst die Exfrau zu dem häuslichen Streit befragt, erklärte Sheriff Danny Diggs am Dienstag. Währenddessen habe ein anderer Hilfssheriff einen Geländewagen mit einem brennenden Anhänger gesehen. In dem Wagen entdeckte ein Feuerwehrmann einen Mann, um dessen Hals ein an einem Baum befestigtes Kabel gewickelt war. Als die Sherriffs ihn zum Aussteigen aufforderten, gab dieser Gas. Dabei wurde sein Kopf abgetrennt.

“Von so etwas hat noch niemand gehört“, erklärte Diggs. “Das ist ein wirklich bizarrer Vorfall.“

dapd

Rubriklistenbild: © Jens Schierenbeck/dpa/tmn (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion