+
Drei Männer wurden nach dem tödlichen Streit in Hamburg festgenommen.

Drei Festnahmen

Streit in Hamburg eskaliert - ein Toter

Hamburg - Mit Messern und Schusswaffen sind fünf Beteiligte einer Auseinandersetzung in Hamburg auf einander losgegangen. Dabei wurde ein Mann tödlich und ein weiterer lebensgefährlich verletzt.

Durch Zufall wurden Polizisten in einem Streifenwagen in der Nacht zum Samstag auf den Streit aufmerksam, als gerade einer der Beteiligten zu Boden ging. Drei Männer flüchteten, wurden aber kurze Zeit später in Tatortnähe gefasst. Rettungskräfte versuchten einen der auf der Straße liegenden Männer zu reanimieren - ohne Erfolg, er starb noch am Tatort, wie die Polizei weiter mitteilte.

Die Hintergründe der Tat im Stadtteil Harburg waren zunächst völlig unklar. Insgesamt 20 Streifenwagen waren im Einsatz. Die Polizei nahm drei Tatverdächtige fest, wie ein Sprecher sagte. Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion