Es ging offenbar um ihr Kind

Streit in Restaurant: Mann zündet Freundin an

Tokio - In Japan hat ein Mann seine Freundin nach einem Streit in einem Restaurant in Brand gesetzt. Beide erlitten schwere Verbrennungen.

Der 52-Jährige habe seine 36-jährige Freundin am Freitag in einem Lokal in der Präfektur Ibaraki nördlich von Tokio mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet, berichteten japanische Medien am Samstag. Auch der Mann wurde von den Flammen erfasst. Angestellte des Restaurants wählten den Notruf.

Der Mann und die Frau wurden mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert und liegen im Koma, wie der Rundfunksender NHK berichtete. Von den anderen Kunden in dem Restaurant wurde den Berichten zufolge niemand verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes. Laut der Nachrichtenagentur Kyodo News hatte das Paar nach einem früheren Streit über das gemeinsame Kind die polizeiliche Auflage erhalten, sich voneinander fernzuhalten.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei Leipzig: Schicksal von Sophia L. weiterhin ungeklärt
Leipzig/Madrid (dpa) - Das Schicksal der vermissten Tramperin Sophia L. bleibt auch nach dem Fund einer Frauenleiche in Nordspanien ungewiss. Polizei und …
Polizei Leipzig: Schicksal von Sophia L. weiterhin ungeklärt
Tropfender Wasserhahn: Rätsel um "Plopp"-Geräusch gelöst
Cambridge (dpa) - Britische Wissenschaftler haben das Rätsel um ein Alltagsgeräusch gelöst, das so manchen Schlafsuchenden in den Wahnsinn treibt: ein tropfender …
Tropfender Wasserhahn: Rätsel um "Plopp"-Geräusch gelöst
US-Streifenwagen verursacht Horror-Crash auf der Autobahn
Hollywoodreife Szenen haben sich am Freitagvormittag auf der Autobahn A4 abgespielt. Eine Action-Hauptrolle hatte dabei ein US-Streifenwagen. 
US-Streifenwagen verursacht Horror-Crash auf der Autobahn
Streit zwischen zwei Schulklassen eskaliert - zwei Kinder schwerverletzt
In einer Jugendherberge sind zwei Schulklassen aneinander geraten. Der Streit endete in einer Schlägerei. Am Ende musste vier Kinder ins Krankenhaus eingeliefert werden. 
Streit zwischen zwei Schulklassen eskaliert - zwei Kinder schwerverletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.