Poesie gegen Prosa

Streit über Literatur endet in Russland tödlich

Irbit - Ein Streit zweier betrunkener Russen über die Vorzüge von Poesie und Prosa hat ein tödliches Ende genommen: Die Diskussion der beiden eskalierte so sehr, dass der eine den anderen erstach.

Wie die Ermittler in der Region Swerdloswk am Mittwoch mitteilten, erstach der Poetik-Verfechter den Prosa-Fan. Demnach ereignete sich der Vorfall in der Stadt Irbit im Ural. "Die Saufkumpane begannen einen Streit darüber, welche Literaturgattung - Poesie oder Prosa - bedeutender ist", erklärten die Ermittler.

"Der Gastgeber bestand darauf, dass echte Literatur Prosa ist, während sein Gast, ein ehemaliger Lehrer, sich für Poesie stark machte." Die Diskussion habe sich zunehmend zu einem heftigen Streit entwickelt. Schließlich habe der 53-jährige Poesie-Liebhaber seinen Gegner mit einem Messer getötet. Der Mann wurde demnach festgenommen, als er sich im Haus eines Freundes versteckte.

Im vergangenen September war in Rostow am Don ein Streit zweier betrunkener Russen über den Philosophen Immanuel Kant eskaliert: Einer der beiden Streithähne schoss dem anderen in den Kopf. Das Opfer überlebte.

afp

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trockeneis gegen die Rattenplage: New York macht seine Ratten kalt
New York ist seit Jahrzehnten für sein Rattenproblem berüchtigt. Eine neue Methode soll die Nager mit Trockeneis eindämmen.
Trockeneis gegen die Rattenplage: New York macht seine Ratten kalt
„Game of Thrones“: John Snow und Ygritte heiraten
„Jon Snow“ und „Ygritte“ heiraten: Die beiden Schauspieler aus „Game of Thrones“ geben sich am Samstag das Ja-Wort.
„Game of Thrones“: John Snow und Ygritte heiraten
Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt
„Alles, was legal ist“ - im Schaufenster von Markus Rummer stehen Langwaffen zwischen Pfefferspray und Jagdfolklore. Viele seiner Kunden sind Jäger. Und dann sind da …
Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Große Empörung hat ein Pfarrer in Frankreich ausgelöst: Weil ein Baby während seiner Taufe weinte, verpasste er dem Kind eine Ohrfeige. Das Video wurde millionenfach …
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.