Sie waren nur eine Woche verheiratet

Streit nach Hochzeit: Frau stößt Mann von Klippe

Montana - Nur eine Woche nach der Hochzeit hat eine 22-Jährige offenbar ihren Ehemann von einer Klippe im Glacier National Park gestoßen. Anschließend tischte sie der Polizei eine dreiste Lüge auf.

Im US-Bundesstaat Montana muss sich eine Frau wegen Mordes vor Gericht verantworten, die ihren Ehemann gerade einmal eine Woche nach der Hochzeit von einer Klippe in den Tod gestoßen haben soll. Wie die Justizbehörden am Dienstag (Ortszeit) mitteilten, ereignete sich der Vorfall im Juli während eines Wanderausflugs der beiden im Glacier National Park.

Die 22-Jährige sagte der Polizei zunächst, ihr Mann sei von einer vermeintlichen Autofahrt mit einem Freund nicht zurückgekehrt. Später gab sie der Polizei zufolge zu, gelogen zu haben. Sie gestand demnach, ihren 25-jährigen Mann nach einem heftigen Streit mit beiden Händen in den Rücken gestoßen zu haben. Daraufhin sei er die Klippe herabgestürzt.

In Medienberichten hieß es, die Frau habe nicht aus Liebe geheiratet, sondern nur wegen der Hochzeitszeremonie. Darum sei es offenbar auch bei dem Streit gegangen.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Zwei Menschen sind tot, fünf verletzt. Für …
Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel
„Lasermann“ 25 Jahre nach Tötung von Gaderobenfrau vor Gericht
25 Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer Garderobenfrau hat in Frankfurt am Main der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Der Schwede ist als „Lasermann“ in …
„Lasermann“ 25 Jahre nach Tötung von Gaderobenfrau vor Gericht
Raubüberfall auf Juwelier - Täter flüchten per Fahrrad
Drei Unbekannte haben am Mittwoch ein Juweliergeschäft in Koblenz überfallen. Nach der Tat flüchteten die drei Männer mit Fahrrädern. Die Polizei sucht Zeugen und mahnt …
Raubüberfall auf Juwelier - Täter flüchten per Fahrrad
Franziskus warnt: "Der Teufel ist intelligenter als wir"
Rom (dpa) - Papst Franziskus mahnt die Katholiken, sich vor der Macht des Bösen in Acht zu nehmen. Der Satan sei nicht "der Nebel von Mailand. Er ist keine diffuse …
Franziskus warnt: "Der Teufel ist intelligenter als wir"

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion