+
Ein Vater hat im französischen Nantes einen riesigen alten Werftkran besetzt. 

Jetzt schreitet Regierung ein

Kampf ums Sorgerecht: Vater besetzt Kran

Paris - Im Kampf um das Sorgerecht für sein Kind hat ein Vater im französischen Nantes einen riesigen alten Werftkran besetzt. Nun schreitet die Regierung ein.

Zunächst solle das geplante Gespräch zwischen Justizministerin Christiane Taubira, Familienministerin Dominique Bertinotti und verschiedenen Organisationen für Väterrechte erfolgen, kündigte der 42-Jährige am Montag an.

Der Familienvater war am Freitag auf den riesigen Kran gestiegen. Mit Transparenten und einer gesprühten Inschrift weist er seitdem auf den Streit um das Sorgerecht für seinen Sohn hin. „Benoît, zwei Jahre ohne Papa“ und „Rettet unsere Kinder vor der Justiz“ ist da zu lesen.

Das Angebot einer neuen Anhörung vor Gericht lehnt der Vater bisher ab. Premierminister Jean-Marc Ayrault beauftragte die Ministerinnen Taubira und Bertinotti am Sonntag, sich mit Väter-Verbänden zu treffen. Die riesigen alten Kräne in Nantes sind als Erinnerung an Werften stehengeblieben, die bereits in den 1980er Jahren geschlossen worden waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken. Dennoch war es das unfallreichste Jahr Deutschlands.
Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Brørup  - Der Däne Karl Christensen ist 100 Jahre alt und traut sich im hohen Alter Sachen, bei denen Jüngere mit den Knien schlottern. Auch einen Weltrekord will er …
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Amsterdam: Bruchlandung wegen schwerer Sturmböen
Amsterdam - Glimpflicher Ausgang einer harten Landung bei Sturm: Am Amsterdamer Flughafen ist eine Passagiermaschine mit 59 Insassen an Bord nur knapp einem schweren …
Amsterdam: Bruchlandung wegen schwerer Sturmböen
Leben möglich? Flüssiges Wasser auf erdähnlichen Planeten gefunden
Berlin - Könnten Menschen auf den neu entdeckten Planeten bei dem Roten Zwergstern Trappist-1  leben? Eine wichtige Voraussetzung dafür ist vorhanden: flüssiges Wasser.
Leben möglich? Flüssiges Wasser auf erdähnlichen Planeten gefunden

Kommentare