Waffe an Kopf gehalten

Streit um Zigarette: Mann zielt auf Jugendliche

Aalen - Schrecksekunde in Baden-Württemberg: Ein Mann hat im Streit um eine Zigarette drei Jugendlichen eine Schreckschusspistole an den Kopf gehalten und abgedrückt.

Er habe die drei am Montagabend an einer Bushaltestelle in Aalen angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Als er keine bekam, habe er eine Pistole aus dem Hosenbund gezogen, sie auf ein Mädchen gerichtet und abgedrückt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es löste sich jedoch kein Schuss.

Danach hielt er die Waffe auch den anderen an den Kopf. Schließlich habe er von den drei 15 bis 19-Jährigen abgelassen. Die Polizei konnte den 46-Jährigen kurz darauf festnehmen. Bei der Pistole handelte es sich um eine erlaubnisfreie Schreckschusswaffe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
L‘Aquila/Italien - Die Unglücksserie in Italien reißt nicht ab - nun verunglückt ein Rettungshubschrauber. Auch in Sachen „Lawinen-Unglück“ gibt es schlechte Nachrichten.
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt
Tauberbischofsheim - Tierschützer im Main-Tauber-Kreis sind bestürzt. In einem privaten Stall wurden mehrere Pferde in einem erbärmlichen Zustand vorgefunden. Besonders …
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt

Kommentare