Streunende Hunde töten 70-jährige Frau

Riga - Ein Rudel streunender Hunde hat in der lettischen Hauptstadt Riga eine 70 Jahre alte Frau angefallen und getötet.

Ein Polizeisprecher sagte der baltischen Nachrichtenagentur BNS, Anwohner hätten die Hunde beobachtet, als sie über den reglosen Körper der Frau herfielen. Beim Eintreffen der Polizei war die Frau, eine Hausmeisterin, bereits tot.

Nach Angaben der Stadtverwaltung wurden im vergangenen Jahr monatlich durchschnittlich 40 herrenlose Hunde auf den Straßen Rigas eingefangen und in Tierheime gebracht. Über die Zahl der streunenden Hunde insgesamt gab es keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei erschießt bewaffneten Betrunkenen
Drama in einer Kleinstadt in Hessen: Wegen Schüssen im Nachbarhaus rufen Anwohner die Polizei. Die Beamten wollen mit dem Schützen sprechen. Doch der ist betrunken, …
Polizei erschießt bewaffneten Betrunkenen
Über diesen uneingeladenen Hochzeitsgast freut sich ein Brautpaar
Diese spontane Aktion erfreute ein Paar bei ihrer Hochzeitsfeier in St. Louis: Eine bekannte Sängerin mischte sich unter die Gäste und tanzte einfach mit.
Über diesen uneingeladenen Hochzeitsgast freut sich ein Brautpaar
Mann stört sich an küssendem Paar und fährt Frau tot
Weil er sich über ein Liebespaar auf der Straße ärgerte, gab ein 38-jähriger Autofahrer Gas und fuhr die beiden um. Wegen Totschlags muss er sich vor dem Frankfurter …
Mann stört sich an küssendem Paar und fährt Frau tot
Wenn dieser Landwirt zu sprechen beginnt, sind alle platt
Auf den ersten Blick sieht er aus wie Mr. T. aus dem A-Team, doch der Schein trügt. Keno Veith ist waschechter Ostfriese, fährt Traktor und spricht Plattdeutsch vom …
Wenn dieser Landwirt zu sprechen beginnt, sind alle platt

Kommentare