Tragödie in Griechenland

Kein Geld für Strom! 13-Jährige erstickt

Thessaloniki - Weil die Familie kein Geld für Strom oder Heizung hatte, ist ein Mädchen in Griechenland bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Die 13-Jährige starb in der Nacht zum Montag in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki an einer Vergiftung durch Kohlenmonoxid, wie die Polizei mitteilte. Mutter und Tochter versuchten sich in ihrer Wohnung mit einem offenen Holzofen zu wärmen, weil die Mutter kein Geld für die Stromrechnung und die Heizung hatte. Nach dem Einschlafen erstickte das Mädchen.

Als die Mutter wegen Atemwegebeschwerden aufwachte, stellte sie fest, dass ihre Tochter nicht mehr atmete und alarmierte die Nachbarn. „Alle Versuche, sie zu reanimieren schlugen fehl“, teilte der Notarztdienst mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Freiburg - Beim Stapeln schwerer Heuballen im Hochsommer klagte er über gesundheitliche Probleme, doch der Landwirt gönnte dem rumänischen Erntehelfer keine Pause. Jetzt …
Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
München - Während des US-Wahlkampfes ließ Donald Trump gerne mal den einen oder anderen unfeinen Ausdruck fallen. Das könnte ein Grund für seinen Sieg gewesen sein. …
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel

Kommentare