Beschwerden blockieren Notruf

Flensburger jammern: Kein Strom und deshalb kein Kaffee 

Flensburg - Weil sie keinen Strom hatten, riefen viele Norddeutsche den Notruf - um sich zu beschweren, dass sie keinen Kaffee kochen konnten. Echte Notrufe hingen daher in der Warteschleife fest.

Rund 100.000 Menschen in Flensburg und Umgebung haben am Sonntagmorgen nach Polizeiangaben bis zu drei Stunden lang keinen Strom gehabt. Viele wählten deshalb den Notruf. Es hätten vor allem Menschen angerufen um mitzuteilen, dass ihre Kaffeemaschine nicht funktioniere.

„Dadurch hingen wirklich wichtige Notfälle aber in der Warteschleife fest. Das war extrem ärgerlich“, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Austausch eines defekten Kabels hätten ganz Flensburg, Harrislee und Glücksburg wieder Strom gehabt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Sie waren in Frankreich und wollten zurück in ihre Heimat Ungarn, als ihr Bus in Italien in Flammen aufgeht. Bei dem tragischen Unglück nahe Verona sterben zahlreiche …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet öffentliches Stillen laut einer Umfrage in Ordnung.
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Am Ort des verschütteten Hotels in Italien ist keine Zeit zu verlieren: Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück ziehen Katastrophenhelfer immer noch Überlebende …
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Kommentare