Trotz eigenem AKW

Stromausfall legt ganz Armenien lahm

Eriwan - Eine defekte Stromleitung aus dem Iran hat in der benachbarten Ex-Sowjetrepublik Armenien zu einem fast kompletten Energieausfall geführt.

In der Hauptstadt Eriwan seien Fahrgäste von Rettungskräften aus der Metro herausgeführt worden, nachdem die U-Bahn in den Tunnels stehengeblieben war. Das berichteten am Samstag Medien in der Südkaukasusrepublik. Am späten Nachmittag sei der Strom landesweit wieder zu 70 Prozent geflossen, hieß es. Das Land mit rund drei Millionen Einwohnern versorgt sich normalerweise mit seinem Atomkraftwerk Mezamor bei Eriwan selbst. Die dortigen Reaktoren sind derzeit wegen Wartungsarbeiten nicht am Stromnetz angeschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Seit einigen Wochen schwebt eine radioaktive Wolke über Europa. Bisher ging man davon aus, dass ein Atomunfall in Russland die Schuld trägt. Nun äußerte sich die …
Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Hamburg (dpa) - Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte auf dem Platz im Stadtteil …
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Ein Hund machte seine Besitzer auf einen weiblichen Leichnam im Wald aufmerksam. Nun äußert die Polizei einen äußerst tragischen Verdacht, um wen es sich bei der Toten …
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat
Fast 30 Jahre nach dem grausamen Mord an einer 38-Jährigen wird dem Täter nun der Prozess gemacht. 
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat

Kommentare