Blackout: Skifahrer sitzen in Gondel fest

Wien/Innsbruck - Etwa fünf Stunden haben zehn Wintersportler in Tirol in einer hoch über dem Tal schwebenden Gondel ausharren müssen.

Die Venetseilbahn im Skigebiet bei Zams blieb wegen eines Stromausfalls am Freitagmorgen stehen, die Gondel stoppte in 50 Metern Höhe, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Zunächst weigerten sich die Menschen noch aus Angst, sich aus der enormen Höhe abseilen zu lassen. Als sich der Lift aber bis zum Mittag immer noch nicht in Gang setzen ließ, willigten sie ein und retteten sich mit einem Tau. Alle Wintersportler blieben unverletzt.

Der Stromausfall im gesamten Skigebiet könne erst am Samstagmorgen behoben werden, so die APA. Ein Hangrutsch, der von einem Wasserrohrbruch bei einer Beschneiungsanlage ausgelöst wurde, soll ein Stromkabel durchtrennt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare