Geständnis vor Gericht

Zu viel Dreck: Student tötet WG-Mitbewohner

Prag - Ein 25 Jahre alter Tscheche soll seine beiden Mitbewohner getötet haben, weil sie die Wohnung nicht oft genug geputzt haben. Nun legte der Student ein Geständnis ab.

Zwei WG-Mitbewohner soll ein junger Tscheche getötet haben, weil ihm die gemeinsame Wohnung in Prag nicht sauber genug war. Der 25 Jahre alte Student legte am Dienstag vor Gericht ein Geständnis ab, wie die Nachrichtenagentur CTK berichtete.

Kurz nach Silvester sei es zum Streit um den Schmutz in Küche und Badezimmer gekommen. Laut Anklage stach der Student seinem 19 Jahre alten Mitbewohner mit einem Messer in den Bauch. Eine junge Frau, die Zeugin der Tat wurde, habe er mit einem Computerkabel erdrosselt.

Nach Erkenntnissen der Rechtsmedizin starben die Opfer einen qualvollen Tod. Die Staatsanwaltschaft fordert eine lange Haftstrafe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Ein 83-Jähriger ist beim Einparken mit seinem Auto in einen See gefahren und von einem Nachbarn gerettet worden.
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Polizei in Oldenburg fahndet nach Sexualstraftäter
Die Polizei in Oldenburg sucht einen Sexualstraftäter, der sich offenbar seiner Fußfessel entledigt hat und in einem Auto auf der Flucht ist.Die Polizei in Oldenburg …
Polizei in Oldenburg fahndet nach Sexualstraftäter

Kommentare