Er war nicht betrunken

Mann öffnet Wohnheim-Tür - mit dem Auto

Schmalkalden - Mitten in der Nacht wollte ein 29-Jähriger unbedingt in ein Studentenwohnheim. Als ihm keiner öffnete, griff er zu seinen ganz eigenen Mitteln.

Weil auf sein nächtliches Klingeln an einem Studentenwohnheim niemand öffnete, ist ein 29-Jähriger in Thüringen in der Nacht zu Montag einfach mit dem Auto durch die Tür gefahren. Der Mann selbst wohne in Schmalkalden im Nachbarwohnheim, sagte ein Polizeisprecher in Suhl.

Nach seinen Worten legte sich der Student nach der Aktion, für die er das Auto einer Bekannten benutzt hatte, seelenruhig neben einen Heizkörper und schlief ein. Vom lauten Knall alarmiert riefen Hausbewohner die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab 0 Promille bei dem Studenten - allerdings gab der Mann an, am Vortag die Droge Crystal konsumiert zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Mitten auf der Straße haben sich in einem Thüringer Autobahntunnel zwei Autofahrer geprügelt. Der Verkehr kam zeitweise zum Erliegen.
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München hat es für manche Reisenden auch zum Wochenbeginn eine unschöne Überraschung gegeben. Nun gibt es Kritik …
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Schnee und Glätte lassen Deutschland nur nach und nach aus dem Klammergriff. Während das Chaos langsam überstanden ist, droht jetzt in Teilen Deutschlands Hochwasser.
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser

Kommentare