Er wollte noch mal zuschlagen

Studentin auf Uni-Toilette vergewaltigt: Lange Haftstrafe für Täter

Ein Studentin wurde im Januar auf einer Toilette der Ludwig-Maximilian-Universität in München vergewaltigt. Nun stand ihr Peiniger vor Gericht - und der muss für viele Jahre ins Gefängnis.

München - Er hat eine Studentin in einer Münchner Uni-Toilette vergewaltigt - nun ist der Täter zu sechs Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht München I ordnete am Freitag die Unterbringung des 26-Jährigen in einer psychiatrischen Klinik an. Die Richter gingen von einer besonders schweren Vergewaltigung aus, weil der Angeklagte der Frau bei dem Übergriff im Januar einen frisch verheilten Arm erneut gebrochen habe.

Drei Tage später hatte er auf derselben Toilette in der Ludwig-Maximilians-Universität wieder eine Studentin überfallen, war aber in die Flucht geschlagen worden. Auch dieser versuchten Vergewaltigung sprach ihn die Strafkammer schuldig. Zudem sah sie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie eine weitere Körperverletzung während der Festnahme als erwiesen an.

Mehr zu dem Vorfall in München lesen Sie auf merkur.de*.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Panne zum Start jetzt Zugausfall auf neuer ICE-Strecke München-Berlin
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München hat es für manche Reisenden auch zum Wochenbeginn eine unschöne Überraschung gegeben.
Nach Panne zum Start jetzt Zugausfall auf neuer ICE-Strecke München-Berlin
Größtes Feuer in Südkalifornien wächst wieder
Los Angeles (dpa) - Kalifornien kämpft weiter gegen die Flammen: Das sogenannte Thomas-Feuer im Bezirk Ventura County hat sich Medienberichten zufolge am Sonntag …
Größtes Feuer in Südkalifornien wächst wieder
Unicef: Digitalisierung droht Ungleichheiten zu verschärfen
Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Der Unicef-Jahresbericht 2017 befasst sich mit "Kindern in einer …
Unicef: Digitalisierung droht Ungleichheiten zu verschärfen
Berliner Polizei findet größere Menge Munition
Berlin (dpa) - Die Berliner Polizei hat in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden. Der Mieter eines Tiefgaragenstellplatzes habe die …
Berliner Polizei findet größere Menge Munition

Kommentare