+
Dominique Harrison-Bentzens Idee ist nachahmenswert.

Rührendes Weihnachtsmärchen

Obdachloser schenkt Studentin Geld und erlebt Wunder

  • schließen

Preston - Ein Obdachloser hat einer Studentin nachts sein letztes Kleingeld angeboten, damit sie sicher mit dem Taxi nach Hause kommt. Jetzt erlebt er sein Weihnachtswunder.

Diese Geschichte, die The Telegraph geschrieben hat, ist so rührend, dass sie sicher bald verfilmt wird. Die Studentin Dominique Harrison-Bentzen hatte ihre Bankkarte verloren, kein Bargeld im Portemonnaie und stand in der Kälte. Ihr Zuhause war weit weg, es war dunkel. Ein Obdachloser bot ihr sein letztes Kleingeld an, damit die 22-Jährige sicher mit dem Taxi heimfahren konnte und nicht laufen musste. Harrison-Bentzen nahm das Geld, das der Mann ihr selbstlos entgegenstreckte, zwar nicht an. Sie war aber im Nachhinein so gerührt von der Geste, dass sie dem Obdachlosen helfen wollte.

Harrison-Bentzen erzählt The Telegraph, dass sie ihre Geschichte auf Facebook gepostet hatte, um den Mann wiederzufinden. "Und es kam heraus, dass ich nicht die Einzige war, der er schon geholfen hatte."  Er heißt Robbie und lebt seit sieben Monaten auf der Straße.

Vier Nächte sei sie durch Preston gefahren, um Robbie wiederzusehen. Sie fand ihn. Und sie entschied sich dem Bericht zufolge, selber 24 Stunden auf der Straße zu sein, um die Not eines Obdachlosen nachzuempfinden.

Studentin sammelte Geld für obdachlosen Robbie

Dominique Harrison-Bentzen ist fest entschlossen, Robbies Leben zum Guten zu verändern. Denn weil er keine Adresse hat, findet er keinen Job. Die Studentin rief im Internet die Menschen auf, für Robbie zu spenden. Harrison-Bentzens Ziel war es, 12.500 Pfund für ihren Retter zu sammeln. Mittlerweile ist dieses Ziel laut mehrerer Berichte weit überschritten. Die Webseite  "Help Robbie Preston" ist zwischendurch nicht erreichbar, weil zu viele Menschen darauf klicken.

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.