USA: Studentin vergisst teure Violine im Bus

Philadelphia - Fast jeder hat schon mal irgendetwas im Bus vergessen. Mütze, Schirm, Sportzeug. Doch eine Studentin aus den USA hat ihre Violine im Bus liegen gelassen. Der Wert: 132.000 Euro.

Eine taiwanische Studentin hat in einem Überlandbus von Boston nach Philadelphia eine Violine im Wert von umgerechnet 132.000 Euro vergessen. Die Studentin wurde am Busbahnhof von einer Gastfamilie abgeholt, bei der sie während ihres Aufenthalts in Philadelphia wohnt. Zu spät merkte die Musikerin dann, dass sie ihr Instrument in der Gepäckablage über den Sitzen vergessen hatte. Die Taiwanerin rief die Busgesellschaft an, die ihr aber mitteilte, dass das wertvolle Streichinstrument nicht gefunden worden sei. Die Violine habe ihr eine Kulturstiftung in ihrer Heimat für die Zeit ihres Studiums am Konservatorium in Boston geliehen. Das Instrument wurde 1835 von Vincenzo Jorio in Neapel gefertigt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare