+
Wenn die Deutschen Freizeit haben, sitzen sie am liebsten vor dem Fernseher, hören Radio oder telefonieren.

Und wobei sie sich am wohlsten fühlen

Das ist die liebste Freizeit-Aktivität der Deutschen

Hamburg - Was machen die Deutschen am liebsten in ihrer Freizeit? Eine Studie der Stiftung für Zukunftsfragen hat einen klaren Spitzenreiter ausgemacht. In Sachen "Wohlfühlen" sieht es aber anders aus.

Fernsehen, Radiohören und Telefonieren: In der Freizeit mögen die Deutschen es gemächlich. 25 Jahre in Folge ist Fernsehen ihre liebste Freizeitbeschäftigung. 97 Prozent gucken mindestens einmal pro Woche, zwei Drittel sogar täglich. Nur bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat sich das Internet an die Spitze gesetzt. Das geht aus dem aktuellen „Freizeit-Monitor“ hervor, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. 4000 Bundesbürger ab 14 Jahren wurden im Auftrag der Stiftung für Zukunftsfragen dafür interviewt.

Bei den Menschen unter 30 haben sogar die neun häufigsten Freizeitbeschäftigungen mit Medien zu tun - von Internet über Social Media bis Musikhören. Auf Platz zehn folgt: Ausschlafen. „Internet, Email und Computer sind im Zehn-Jahres-Vergleich auch insgesamt die eindeutigen Gewinner“, betonte Studienleiter Prof. Ulrich Reinhardt.

Bei Jüngeren wie Älteren gilt, dass sie kaum noch Freizeit außer Haus verbringen. Immerhin 71 Prozent gehen mindestens einmal im Monat spazieren, gut die Hälfte unternimmt etwas mit Freunden, fährt Rad oder treibt Sport. „Aber wir haben bewusst nach monatlichen Aktivitäten gefragt, bei wöchentlichen hätten wir nicht viel aufzulisten gehabt“, sagt Reinhardt.

Drei Stunden und 56 Minuten Freizeit haben die Deutschen im Durchschnitt pro Tag - bei Familien sind es weniger als drei Stunden, während Ruheständler über fünf Stunden zur freien Verfügung haben. Geschrumpft ist das Budget vor allem bei den Jugendlichen - durch kürzere Schulzeit und mehr Ganztagsschulen. Gleichzeitig steigt die Zahl der Deutschen, die in ihrer Freizeit einen Nebenjob haben: Jeder fünfte verdient sich mindestens einmal monatlich etwas hinzu.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320
Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, …
Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320
Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Hannover (dpa) - Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt.
Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Ein Mann soll nachts ein junges Paar beim Zelten überfallen und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben. Jetzt …
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Brasilianerin bricht nach Straßenlauf in Tränen aus - das ist der Grund
Das Absolvieren eines Drei-Kilometer-Laufs ist für viele Menschen keine große Sache. Für die Brasilianerin Ivonette Balthazar ist es das sehr wohl. Aus gutem Grund.
Brasilianerin bricht nach Straßenlauf in Tränen aus - das ist der Grund

Kommentare