Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen

Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen

Studie: Freikirchler schlagen öfter ihre Kinder

Hamburg/Hannover - Jugendliche aus freikirchlich- evangelischen Familien werden in Deutschland laut einer Studie besonders häufig von ihren Eltern geschlagen.

Das hat eine Umfrage des Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen unter tausenden jungen Leuten ergeben. Kinder der Freikirchler werden häufiger gezüchtigt als der Nachwuchs von Katholiken, Protestanten oder Muslimen. 

So werden der Untersuchung zufolge bei diesen Kindern nur 27 Prozent gewaltfrei erzogen, berichtet “Der Spiegel“ in seiner neuesten Ausgabe. 21,3 Prozent gaben sogar an, massiven Schlägen ausgesetzt zu sein. Dies beruhe auf den Aussagen von mehr als 600 Kindern freikirchlicher Eltern aus Deutschland, sagte Institutsdirektor Christian Pfeiffer der Nachrichtenagentur dpa. “Das reicht für eine statistisch sichere Aussage.“

Die Befragten hätten von Schlägen unterschiedlicher Intensität berichtet. Bei den Freikirchlern handele es sich zumeist um Menschen, die gesellschaftlich besser gestellt sind. Normalerweise gebe es in solchen Familien eher weniger Gewalt. “Das ist hier nicht der Fall.“

Befragt wurden Kinder in 61 Städten und Landkreisen. Je religiöser die Eltern seien, so Pfeiffer, desto weniger habe es sie gekümmert, dass jegliche körperliche Züchtigung in Deutschland seit dem Jahr 2000 verboten sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausfälle im Bahn- und Flugverkehr, Tote in Holland: So tobt „Friederike“
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Ausfälle im Bahn- und Flugverkehr, Tote in Holland: So tobt „Friederike“
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Bei einem schrecklichen Busunglück in Kasachstan sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus geriet in Flammen und brannte vollständig aus. 
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Kurz vor der ersten Krebs-Operation ließen sich John und Michelle noch standesamtlich trauen. Im Brautkleid sollte er sie nie zu Gesicht bekommen. Bis kurz nach ihrem …
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens
Vor der Küste Australiens wurden zwei in Seenot geratene Surfer mit Hilfe einer Drohne gerettet. Es war die erste Rettung dieser Art. 
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens

Kommentare