Zwei Dinge sind noch wichtiger

Kaffee am Morgen macht Paare glücklich

München - Eine gemeinsame Tasse Kaffee am Morgen - das bezeichnen viele Paare in Deutschland als Glücksmoment. Nur zwei Dinge stehen auf der Liste noch weiter oben.  

Morgens gemeinsam Kaffee zu trinken, gehört für die Deutschen zu den Top 3 Glücksmomenten im Beziehungsalltag. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung sehen in dem kleinen Ritual ein tägliches Highlight für ihre Partnerschaft, wie das Institut für Demoskopie Allensbach in einer Studie im Auftrag von Jacobs Krönung im August 2012 ermittelte. So wird das hierzulande am häufigsten konsumierte Getränk auch am 28. September, dem offiziellen "Tag des Kaffees", erneut viele Männer und Frauen am Frühstückstisch zusammenführen.

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien 

Die Liebe zum aromatischen Heißgetränk bestätigt nicht nur die ältere Generation: Auch für jeden Zweiten unter 30 gehört die gemeinsame Tasse Kaffee mit dem Partner zu den besonderen Momenten in einer Beziehung. Lediglich gemeinsame Unternehmungen (75 Prozent) und zusammen lachen (74 Prozent) bezeichnen deutsche Paare noch häufiger als Momente des Glücks.

Rund 86 Prozent der Deutschen trinken täglich oder mehrmals wöchentlich Kaffee. Das macht in Summe 149 Liter pro Person und Jahr ― kein anderes Getränk ist hierzulande beliebter. Und wie der aktuelle Trendcheck zeigt, gilt Kaffee nicht nur als Genussmittel und idealer Wachmacher: Bei einer Tasse Kaffee kommt man besonders gut ins Gespräch und sich sogar näher.

pm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Ohne erkennbaren Grund wurde eine 45-jährige Frau in Düsseldorf auf offener Straße attackiert. Sie schwebt in Lebensgefahr.
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Tattoos: Jeder fünfte Deutsche hat eins
Vor einigen Jahren waren Tattoos noch vergleichsweise rar gesät. Mittlerweile haben sie aber deutlich an Beliebtheit gewonnen, wie eine Studie der Uni Leipzig zeigt.
Tattoos: Jeder fünfte Deutsche hat eins
Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 
Ein junger Kletterer ist im baden-württembergischen Tübingen vom Schornstein eines Kraftwerks in den Tod gestürzt.
Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 
Hochhaus-Räumung in Dortmund: Rückkehr der Bewohner ungewiss
Nach der kurzfristigen Evakuierung eines Hochhauses in Dortmund ist ein Zeitpunkt für die Rückkehr der Bewohner zunächst nicht absehbar.
Hochhaus-Räumung in Dortmund: Rückkehr der Bewohner ungewiss

Kommentare