+
Skandinavien an der Spitze, afrikanische Länder am Ende: Die Lebenssituation von Müttern ist - wenig überraschend - extrem ungleich verteilt. Foto: Christian Charisius/Symbol

Norwegen bei Lebenssituation von Müttern vorn

Berlin (dpa) - Norwegen bietet Müttern laut einer Studie die beste Lebenssituation weltweit. Schlusslichter auf der Liste sind die Zentralafrikanische Republik, die Demokratische Republik Kongo und Somalia.

In ihrem Bericht namens "State of the World's Mothers" vergleicht die Kinderrechtsorganisation Save the Children die Lebenssituation von Müttern in 179 Ländern in punkto Gesundheit, Kindersterblichkeit, Schulbildung, Einkommen und politische Einflussnahme von Frauen. Deutschland liegt demnach unverändert auf Platz acht.

"Die Kluft zwischen den Ländern ist enorm. Dies gilt besonders für die Slums der Metropolen", sagte Kathrin Wieland, Geschäftsführerin von Save the Children Deutschland. Sie fordert: "Das Überleben von Millionen von Kindern in den Städten darf nicht länger ein Privileg der Reichen sein, sondern muss ausnahmslos für alle Mädchen und Jungen weltweit gelten."

Bericht (englisch)

Webseite Save the Children

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare