+
Blick auf die ausgegrabene antike Bedürfnisanstalt (latrina publica) in Ostia Antica (Italien), der einstigen römischen Hafenstadt. Foto: Kurt Rohwedder

Studie: Römische Toiletten nicht so hygienisch wie angenommen

Cambridge (dpa) - Antike Latrinen sollen für die Verbreitung von gefährlichen Krankheitserregern im Römischen Reich verantwortlich gewesen sein. 

Die bisher als Meilenstein der Hygiene gefeierten uralten Toiletten hatten nach Angaben des Anthropologen Piers Mitchell von der britischen Universität Cambridge die Gesundheit der Menschen nicht wesentlich verbessert - sondern eher das Gegenteil bewirkt. Mitchell geht in seiner im Fachjournal "Parasitology" veröffentlichten Studie davon aus, dass sich mit Hilfe der Gemeinschaftstoiletten zum Beispiel der Fischbandwurm im ganzen Reich verbreiten konnte. Ebenso könnte die Entsorgung des Latrineninhalts auf Felder einen verheerenden Kreislauf ausgelöst haben: Möglicherweise hätten sich Parasiten im Boden eingenistet, später sei die infizierte Ernte dann auf Märkten verkauft worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare