Bus stürzt in Fluss: Mindestens 46 Tote

Kathmandu - Bei einem schweren Busunglück in der Himalaya-Republik Nepal sind mindestens 46 Reisende ums Leben gekommen. Wie es zu dem schlimmen Unfall kam:

Der Überlandbus sei aus bislang ungeklärter Ursache von einer Bergstraße im Osten des Landes rund 300 Meter tief in den Sunkoshi-Fluss gestürzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Mindestens elf Menschen hätten sich retten können. Die Zahl der Opfer könnte weiter steigen, da zunächst nicht bekannt war, wie viele Passagiere mit dem Bus unterwegs waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare