+
Notfall-Einsatz im Wiener Stephansdom.

Mit Seil gerettet

343 Stufen: Mann kollabiert im Wiener Stephansdom

Wien - Die 343 Stufen zur Türmerstube im Südturm des Wiener Stephansdoms waren zu viel für einen 29-Jährigen: Der Mann erlitt bei seinem Aufstieg einen Kreislaufkollaps, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte.

Bergung aus dem Stephansdom

Er war zu schwach, um selbst wieder hinunter zu gehen. Wegen der Enge war auch eine Bergung mit einer Trage nicht möglich. So musste er schließlich innerhalb des Kirchenturms 70 Meter abgeseilt werden. Zu ebener Erde wurde der Patient vom Rettungsdienst in Empfang genommen und in eine Klinik gebracht. Der Stephansdom ist eine der Hauptattraktionen für Touristen in Wien.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Todesopfer bei Hochwasser in der Slowakei
Kleine Bäche verwandeln sich in reißende Wassermassen. Drei Männer ertrinken in der Slowakei. Auch in Polen und Tschechien sind Straßen und Keller überflutet.
Drei Todesopfer bei Hochwasser in der Slowakei
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 29. April 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Mit bösem Facebook-Post: Juwelier jagt Dieb
Stuttgart - Es klingt auf den ersten Blick richtig nett, was ein Stuttgarter Juwelier auf Facebook schreibt. Doch die freundlichen Zeilen sind reiner Sarkasmus und eine …
Mit bösem Facebook-Post: Juwelier jagt Dieb
Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken
Mönchengladbach - Ein 23-Jähriger hat in Mönchengladbach ein neun Monate altes Baby mit einem Tritt in den Rücken schwer verletzt. Auslöser war ein Streit mit der …
Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken

Kommentare