Nach Vergewaltigungsserie

Indien empört über "Frauenrevolver"

Neu Delhi - Ein speziell für Frauen entworfener Revolver, der sie vor Vergewaltigungen schützen soll, sorgt in Indien für Empörung: Die Behörden hätten gar nichts begriffen, sagen Frauenrechtlerinnen.

Ein speziell für Frauen entworfener Revolver hat in Indien für Empörung gesorgt. Der kleine und leichte Sechs-Schuss-Revolver des Kalibers .32 der staatlichen Waffenfabrik IOF zeige, dass die Behörden nicht begriffen hätten, wie Frauen zu schützen seien, sagte die Frauenrechtlerin Binalakhsmi Nepram am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. "Die Erfahrung zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit zwölf Mal größer ist, erschossen zu werden, wenn man bei einem Überfall eine Waffe trägt", sagte Nepram.

Für besonderen Ärger sorgte, dass der Revolver im Gedenken an ein prominentes Vergewaltigungsopfer "Nirbheek" genannt worden war. Dies bedeutet auf Hindi "furchtlos" und bezieht sich auf eine 23-Jährige Studentin, die in einem Bus der Hauptstadt Neu Delhi im Dezember 2012 brutal vergewaltigt und so schwer misshandelt worden war, dass sie später starb. Sie war von den Medien "Nirbhaya" (Die Furchtlose) getauft worden, da ihr echter Namen aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden durfte.

Der Name des Revolvers sei "wirklich eine Beleidigung für die Erinnerung an Nirbhaya", sagte Nepram. Der Revolver sei auch eine Bankrotterklärung der Regierung, die gescheitert sei, die Frauen zu schützen. "Frauen zu bewaffnen, ist keine verantwortungsvolle Weise, ihre Sicherheit zu gewährleisten", sagte Nepram. Die Vergewaltigung von "Nirbhaya" hatte eine heftige Debatte über die Behandlung von Frauen in Indien ausgelöst und die Regierung gezwungen, die Strafen für Vergewaltigung deutlich zu verschärfen.

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Wo ist die 14-jährige Cäciele nur abgeblieben? Die Polizei Rostock sucht nach ihr - sie wurde zuletzt in einer Wohngruppe in Grevesmühlen gesehen. Gleichzeitig wurde …
14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Bonn (dpa) - Die beiden großen Flossen von Dumbo-Oktopussen wirken wie die riesigen Ohren von Disneys gleichnamigem Elefanten. Forscher haben beobachtet, wie so ein Tier …
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Krankheitserreger, gegen die Antibiotika nicht mehr helfen, bereiten Medizinern seit Jahren großes Kopfzerbrechen. Auch bei einer Tagung von Mikrobiologen in Bochum war …
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen
Ein Brandstifter legt Feuer in einem Berliner Plattenbau - gleich mehrfach. Nun fasst die Polizei einen Verdächtigen. Die Bewohner hoffen jetzt auf ein Ende der Brände.
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen

Kommentare