+
Ausgleichende Wettergerechtigkeit: Nach wochenlanger Dürre war am Sonntag im Norden Athens ein schwerer Waldbrand ausgebrochen. Nun löschte ein Unwetter mit Platzregen und Hagelschauern den Brand komplett. Foto: Yannis Kolesidis

Sturm löscht Waldbrand bei Athen

Athen (dpa) – Ein Sturm mit starkem Regen und Hagel hat am Dienstagabend im Raum Athen nicht nur negative Auswirkungen gehabt. Wie die Feuerwehr mitteilte, löschte er einen seit vier Tagen tobenden Waldbrand im Norden Athens vollständig.

Der Brand war am Sonntag ausgebrochen und soll mehr als 100 Hektar Wald zerstört haben. Der Sturm richtete dagegen schwere Schäden in Mittelgriechenland an. Im Raum der Stadt Trikala seien Mais und Baumwollplantagen von Hagel zerstört worden, berichtete das Staatsradio. Im Raum Athen musste die Feuerwehr in Dutzenden Fällen ausrücken, um Wasser aus überschwemmten Kellern zu pumpen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laster 20 Tonnen Äpfeln kippt auf A27 um
Verden (dpa) - Ein mit 20 Tonnen Äpfeln beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 27 bei Verden in Niedersachsen umgekippt. Das Obst verteilte sich am späten …
Laster 20 Tonnen Äpfeln kippt auf A27 um
Fast leerer Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar
New York (dpa) - Ein Beutel für Mondgestein ist in New York für rund 1,8 Millionen Dollar versteigert worden. Wer den kleinen weißen Reißverschlussbeutel mit der …
Fast leerer Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar
Mars hinter der Sonne: Keine Befehle mehr an Rover
"Sommerferien" auf dem Mars: Etwa alle zwei Jahre kommt es vor, dass der Rote Planet von der Erde aus gesehen hinter der Sonne verschwindet. Für die Raumfahrt bedeutet …
Mars hinter der Sonne: Keine Befehle mehr an Rover
Cholera-Epidemie im Jemen die schlimmste der Geschichte
Krankenhäuser und Straßen im vom Bürgerkrieg gezeichneten Jemen sind zerstört, das Wasser oft verunreinigt. Cholera-Erreger breiten sich mit großer Geschwindigkeit aus. …
Cholera-Epidemie im Jemen die schlimmste der Geschichte

Kommentare