+
Das Dach eines beschädigten Hauses ragt nach Sturm "Uwe" auf ein davor geparktes Auto. Foto: Gian Ehrenzeller

Südlich des Bodensees

Sturm "Uwe" beschädigt 20 Häuser im Schweizer Rheintal

Bern (dpa) - Sturm "Uwe" hat in der Schweiz vor allem im Rheintal südlich des Bodensees teils heftige Schäden verursacht. In der Ortschaft Montlingen seien mehrere Autos und 20 Häuser beschädigt worden, teilte die Polizei am Montag mit - zwei davon so schwer, dass sie nicht mehr bewohnbar seien.

Das Sturmtief zog am Sonntag mit Spitzengeschwindigkeiten von 133 Kilometern in der Stunde über die Schweiz.

Am Flughafen Euroairport nördlich von Basel konnten am Sonntagabend wegen Böen von bis zu 122 Kilometern in der Stunde mehrere Flugzeuge nicht landen und mussten an andere Flughäfen umgeleitet werden. 14 An- und Abflüge wurden annulliert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: Reproduktionszahl steigt weiter an
Die Corona-Reproduktionszahl in Deutschland steigt weiter an. In Berlin feiern 1500 Menschen eine Techno-Party. Der News-Ticker.
Corona in Deutschland: Reproduktionszahl steigt weiter an
R-Wert in Deutschland steigt rapide - Hunderte feiern große Party in Berlin
Die Corona-Lage bleibt angespannt: In Göttingen gab es einen großen Ausbruch, Sterbefall-Statistiken alarmieren - und nun sind mehrere Polizisten erkrankt. 
R-Wert in Deutschland steigt rapide - Hunderte feiern große Party in Berlin
RKI meldet 333 Neuinfektionen
Die Corona-Lage in Deutschland bleibt nach den Zahlen vom Wochenende vergleichsweise entspannt. Nur der Landkreis Sonneberg reißt eine kritische Marke. Auch andernorts …
RKI meldet 333 Neuinfektionen
Corona in den USA: Trump-Regierung schickt umstrittenes Medikament nach Brasilien
Die USA schicken das Malaria-Mittel Hydroxychloroquin nach Brasilien - Mediziner empfehlen es gegen Covid-19 nicht. Der News-Ticker.
Corona in den USA: Trump-Regierung schickt umstrittenes Medikament nach Brasilien

Kommentare