Flugverkehr in Großbritannien beeinträchtigt

London - Starke Windböen haben am Dienstag in Großbritannien zu Stromausfällen und Störungen im Flugverkehr geführt. Besonders betroffen waren Schottland und Nordirland, wie der Wetterdienst mitteilte.

In Edinburgh wurden demnach Windgeschwindigkeiten von 160 Kilometer pro Stunde gemessen.

Der Flughafen von Edinburgh wurde für ankommenden Flugzeuge geschlossen. Ausgehende Flüge wurde abgesagt oder starteten mit Verspätung. Auch am Flughafen von Glasgow kam es zu Verspätungen und Absagen. Weiter südlich war der Flugverkehr an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick gestört. Die meisten Bahnverbindungen zwischen London und Schottland wurden ebenso eingestellt wie Fährverbindungen über den Ärmelkanal.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der "Lasermann" muss lebenslang in Haft
Im Prozess gegen den als "Lasermann" bekannt gewordenen Schweden John Ausonius wegen eines 25 Jahre zurückliegenden Mordfalls hat das Landgericht Frankfurt den …
Der "Lasermann" muss lebenslang in Haft
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
"Jeder kehre vor seiner Tür" - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit …
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 21.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Fünf Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis
Die Grippewelle hat mit voller Wucht den Schwalm-Eder-Kreis (Hessen) getroffen. Mindestens ein Erkrankter starb dort bisher.
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare