Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Sturz in Gülle-Silo: Drei Männer sterben

Amsterdam - Drei Männer sind in den Niederlanden bei einem Sturz in einen Mist-Silo tödlich verunglückt. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist noch unklar.

Ein vierter Mann wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert, teilte die niederländische Polizei am Mittwoch in Groningen mit. Wie die Männer in den rund zehn Meter hohen Silo fallen konnten, ist noch nicht bekannt. Der Silo war nach Polizeiangaben nahezu leer. Rettungskräfte waren mit Helikoptern und Tauchern ausgerückt, um die Eingeschlossenen zu retten. Drei der Männer konnten nur noch tot geborgen werden. Alle vier arbeiteten auf dem Hof im friesischen Dorf Makkinga.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr". Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen zwiespältigen Beigeschmack. Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen ist der Ort wegen …
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
Bahn will mehr Geld in Sturmsicherheit investieren
Berlin (dpa) - Die Bahn will nach der deutschlandweiten Einstellung des Fernverkehrs während des Orkantiefs "Friederike" sturmsicherer werden.
Bahn will mehr Geld in Sturmsicherheit investieren

Kommentare