+
Der Mann stürzte aus 30 Metern in den Tod. 

Ehefrau filmte die Katastrophe 

Sturz aus 30 Metern Höhe: Urlauber stirbt beim Parasailing

Das Parasailing über Phuket gilt als ungefährliches Standardprogramm für Touristen. Doch in dem Moment, als sich ein Australier dazu entschloss, unterschrieb er sein Todesurteil. 

Phuket - Ausgerechnet ein Erlebnis, das den perfekten Traumurlaub in Thailand erst abrunden sollte, hielt für einen 71-jährigen Touristen ein bitteres Ende bereit. 

Roger John H. tat es tausenden Adrenalin-Junkies gleich und buchte mitten im Paradies einen Parasailing-Flug. Nur einmal in seinem Leben wollte er die idyllische Landschaft in Phuket aus der Vogelperspektive genießen - doch dieser Wunsch und sein ausgeprägter Hang zur Risikofreude wurden ihm zum Verhängnis.

Denn bei dem Flug am Mittwoch ging schief, was nur schief gehen konnte. Kaum hatte Hussey mit seinem Gleitschirm eine Höhe von etwa 30 Metern erreicht, wurde sein schlimmster Albtraum wahr: Urplötzlich löste sich der Sicherheitsgurt und der Australier stürzte in die Tiefe. 

Zahlreiche Menschen beobachteten Husseys schweren Aufprall

Etliche Menschen mussten seinen tödlichen Unfall vom Strand aus miterleben - doch damit nicht genug. Ausgerechnet seine Ehefrau, die H. Abenteuer dokumentarisch festhalten wollte,  filmte per Handykamera mit, als ihr Mann in den Tod stürzte. 

Der Mann, der den 71-Jährigen per Boot nach oben zog, sowie der Mann, der H. Schirm lenkte, befinden sich aktuell in Haft. Die beiden wurden laut dem britischen Online-Magazin Metro News wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

sl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen
Physiker messen Materie und Antimaterie so präzise wie nie zuvor. Dennoch können sie keinen Unterschied erkennen, der die Existienz unserer Welt erklären kann. …
Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen
Zweijährige in Hamburg getötet
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater ist tatverdächtig und auf der Flucht.
Zweijährige in Hamburg getötet
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Alsfeld in Hessen bei einem Schusswechsel mit der Polizei tödlich verletzt worden.
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht

Kommentare