Von Kind nach Hause kutschiert

Sturzbetrunkener Opa lässt Enkel (7) ans Steuer

Wellington - Weil er selbst nicht mehr fahren konnte, hat ein sturzbetrunkener Großvater in Neuseeland seinen siebenjährigen Enkel ans Autosteuer gelassen, um heil nach Hause zu kommen.

Seinen erst sieben Jahre alten Enkel hat ein betrunkener Großvater ans Autosteuer gesetzt, um nach Hause gefahren zu werden. Die Polizei stoppte die gefährliche Tour in Auckland. Der Mann wurde unter anderem wegen Verletzung der Sorgfaltspflicht angeklagt. Er bekannte sich vor Gericht schuldig, berichtete der „New Zealand Herald“ am Mittwoch. Das Strafmaß wird später verkündet. Wie lange der Siebenjährige das Auto steuerte, war unklar.

Der Großvater war nach Angaben der Polizei sturzbetrunken. „Die meisten Siebenjährigen kommen kaum an die Pedale - wie sie dann noch über das Steuer gucken sollen, ist mir schleierhaft“, sagte ein Polizist der Zeitung.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausfall von IT-System: Erhebliche Verspätungen bei British Airways
Ein Ausfall des IT-Systems hat bei Großbritanniens größter Fluggesellschaft British Airways erhebliche Verspätungen verursacht.
Ausfall von IT-System: Erhebliche Verspätungen bei British Airways
Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!
Schluss mit den halben Sachen: Am Sonntag hält der Hochsommer in Deutschland Einzug - und im Süden könnte er bis Pfingsten bleiben! Es drohen aber auch Unwetter.
Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!
Psychiatrie-Gefangener nach Geiselnahme und Flucht gefasst
Der Strafgefangene soll bei der Flucht aus der Psychiatrie eine Geisel genommen und ihr ein Stück Ohrläppchen abgeschnitten haben. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung …
Psychiatrie-Gefangener nach Geiselnahme und Flucht gefasst
Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben
Skurril! In Hamburg-Altengamme ist der Feuerwehr die Rettung eines 500 Kilo schweren Pferdes gelungen. Der Hengst war in einen Graben gerutscht und hatte sich aus …
Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben

Kommentare