Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 

Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
+
Ein Demonstrant wird weggetragen

"Stuttgart 21"-Gegner blockieren Baustelle

Stuttgart - Einige Dutzend “Stuttgart 21“-Gegner haben am Mittwochmorgen eine Baustellenzufahrt zum Hauptbahnhof blockiert. Die Polizei griff gegen die Demonstranten nur verhalten durch.

Sie versammelten sich vor dem sogenannten Grundwassermanagement nahe des Südflügels am Stuttgarter Bahnhof, sagte eine Polizeisprecherin auf dapd-Anfrage.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Knapp zweieinhalb Monate nach dem Baustopp hatte die Deutsche Bahn die Arbeiten an “Stuttgart 21“ am Dienstag wieder aufgenommen. Über weitere Schritte wollte das Unternehmen am (heutigen) Mittwoch informieren.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd sollen in den kommenden Wochen am Nordflügel die Vorbereitungen für den Bau des Technikgebäudes getroffen werden. Im Südflügel stehen Entrümpelungen und Entkernungen an. Am Grundwassermanagement ist unter anderem die Montage der ersten Rohre geplant.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Unsere Nachrichten-App für iOS und Android bekommt ein großes Update. Diese Änderungen sind für Sie besonders wichtig.
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Ein Vater quält seinen Sohn über Stunden und ermordet ihn. Die Mutter soll nebenan im Schlafzimmer die Schreie gehört und nichts unternommen haben. Der Prozess gegen sie …
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein
Der Freiburger Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. betrifft auch Jugendamt und Pflegefamilie. Sie haben Vorwürfe des Versagens zurückgewiesen. Doch nun wird …
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein
Mordfall um Hussein K.: Justiz ermittelt gegen Jugendhelfer
Freiburg (dpa) - Fehler bei der Betreuung und Unterbringung des unter Mordverdacht stehenden Flüchtlings Hussein K. haben die beteiligten Jugendhelfer eingeräumt.
Mordfall um Hussein K.: Justiz ermittelt gegen Jugendhelfer

Kommentare