+
Chihuahua-Mischling Amanda wurde in einer Mülltonne auf einem Autobahn-Rastplatz ausgesetzt.

Chihuahua-Mischling

Hund in Mülltonne geworfen: Neues Zuhause für Amanda

Stuttgart - Wie grausam: Chihuahua-Mischling Amanda wurde in einer Mülltonne eines Autobahnrastplatzes nahe Stuttgart "entsorgt". Ein Müllmann fand sie, kurz bevor die Müllpresse zuschlagen konnte.

So als wäre sie Abfall, wurde sie in eine Mülltonne auf einem Autobahnrastplatz auf der A 81 nahe Stuttgart geworfen: Völlig verängstigt und unterkühlt saß Mischlingshündin Amanda in der Tonne, als ein Müllmann sie Mitte März durch Zufall fand. Sonst hätte sie die Müllpresse erwartet, die den kleinen Hund gnadenlos zerquetscht hätte, wie RTL berichtet.

Doch Amanda hatte Glück: Ihr Retter brachte sie ins Tierheim Ludwigsburg. Dort wurde der Chihuahua-Mischling erst einmal aufgepäppelt. Amanda hatte Flöhe und eine Bindehautentzündung, wie Tierheim-Leiterin Ursula Gericke unserem Portal berichtet.

"In der Nacht hatte es minus zwei Grad", sagt sie. "Die Kleine war total durchgefroren." Doch die ausgesetzte Hündin erholte sich schnell, die Mitarbeiter tauften sie auf den Namen Amanda.

1.000 Euro Belohnung von Peta ausgesetzt

Hinweise auf den Vorbesitzer, der die Hundedame im Müll "entsorgt" hat, gibt es bislang nicht. Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise, die zum Täter führen, ausgesetzt. "Ich vermute, dass der Vorbesitzer sehr weit gefahren ist, um Amanda auszusetzen", sagt Gericke. Der mutmaßliche Täter habe seine Spuren wohl verwischen wollen. Gefunden wurde er bislang noch nicht.

Vollkommen verängstigt war Amanda, als sie in der Tonne gefunden wurde.

Für Amanda gab es aber trotzdem ein Happy End: Eine Familie hat sie adoptiert.  Laut Tierheimleiterin Gericke, gab es viele Interessenten. "Mir war es wichtig, dass Amanda zu jemand kommt mit Hunde-Erfahrung", sagt sie. "Wenn jemand nur nach einem süßen Gesicht sucht, ist das nichts."

Die Familie, bei der Amanda nun zu Hause ist, hat schon einen Hund aus dem Heim. Außerdem freut sich die achtjährige Tochter sehr auf den Chihuahua-Mischling: "Das hat auch den Ausschlag gegeben, da Amanda Kinder über alles liebt", sagt Gericke.

Die Familie hatte von einer Freundin vom Schicksal der Hündin erfahren. "Wir freuen uns einfach auf sie. Sie hat ja so viel mitgemacht", sagte Mutter Petra bei RTL. "Wir hoffen, dass es ihr gefällt bei uns."

Mit dem Hund der Familie, Aika, hat sich Amanda schon angefreundet. Der kleine Chihuahua fühlt sich in seinem neuen Zuhause sichtlich wohl: Amanda hat schon ein Kilogramm zugenommen.

wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug

Kommentare