+
Horror-Tat in Stuttgart: Eine Touristin (22) wird mehrfach vergewaltigt (Symbolfoto)

In der Nähe eines Spielplatzes

Horror-Tat in Stuttgart: Mann vergewaltigt mehrfach junge Touristin (22) 

In Stuttgart ereignete sich eine furchtbare Tat: Eine junge Touristin wird mehrfach von einem Mann vergewaltigt. Einmal ganz in der Nähe eines Spielplatzes.

  • In Stuttgart wird eine junge Touristin (22) mehrfach vergewaltigt.
  • Der mutmaßliche Vergewaltiger ist ein 36-jähriger Italiener. 
  • Die Polizei Stuttgart ermittelt in dem brutalen Fall.

Stuttgart - Die Polizei ermittelt derzeit in einem grauenhaften Fall, der sich in der vergangenen Woche ereignet haben soll. Eine 22-jährige Touristin soll mehrfach von einem 14 Jahre älteren Mann vergewaltigt worden sein. Der Beschuldigte sitzt nun in Haft.

Stuttgart: Horror-Tat am Spielplatz – Touristin vergewaltigt 

Wie die Polizei Stuttgart am Montag (13. Januar) berichtet, haben Ermittlungen bislang ergeben, dass die junge Touristin am Mittwoch (8. Januar) in der Wohnung des 36-Jährigen zum ersten Mal vergewaltigt wurde. Die Wohnung befindet sich in Zuffenhausen. 

Stuttgart: Junge Touristin vergewaltigt – Horror-Tat ereignet sich am Spielplatz

Am nächsten Tag geht der Albtraum für die junge Touristin weiter. In Korntal-Münchingen wird sie erneut von dem Mann vergewaltigt. Noch am selben Tag offenbart sich die 22-Jährige ihrem Lebensgefährten und gemeinsam suchen sie die Polizei in Stuttgart auf. Wie HEIDELBERG24* berichtet, erstatten sie Anzeige und die Beamten suchen sofort den mutmaßlichen Vergewaltiger auf. 

In der Wohnung kann der Tatverdächtige festgenommen werden. Der Italiener wird am nächsten Tag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem dafür zuständigen Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern weiter an. Weitere Hintergründe, ob beispielsweise die Touristin den 36-Jährigen zuvor kannte, sind bislang noch unklar.

Eine Tat, die sich ebenfalls in Stuttgart ereignet, schockiert die Anwohner: Wie HEIDELBERG24* berichtet, wird ein 23-jähriger Mann auf einem öffentlichen Platz niedergestochen. Die alarmierte Polizei startet sofort eine Fahndung nach den Tätern – bislang aber ohne Erfolg. Warum es zum Streit kam und wie er so eskalieren konnte, ist ebenfalls unklar und muss noch ermittelt werden. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um südländische aussehende Personen im Alter von 20 und 30 Jahren handeln. Zeugen sollen sich bei der Kriminalpolizei Stuttgart unter der ☎ 071189905778 melden.

Ein anderer Fall, der derzeit ganz Deutschland bewegt, ist der Vergewaltiger-Prozess am Landgericht Dortmund. Der Angeklagte soll eine 15-jährige Schülerin missbraucht haben, doch er leugnet die Tat.

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger finden Leiche bei Viadukt - Toter stellt Ermittler vor große Herausforderung
Spaziergänger machen bei Darmstadt in Oberzent einen Horror-Fund in der Nähe eines Viadukts. Eine Leiche stellt die Polizei vor ein großes Rätsel.  
Spaziergänger finden Leiche bei Viadukt - Toter stellt Ermittler vor große Herausforderung
Coronavirus in Deutschland angekommen: Erster Fall bestätigt
Mindestens 80 Tote, fast 2.800 Infizierte - jetzt hat das Coronavirus auch Deutschland erreicht.
Coronavirus in Deutschland angekommen: Erster Fall bestätigt
„Katwarn“- Alarm: Deutscher Wetterdienst warnt vor Extremwetterlage 
„Alarmstufe rot!“  - der Deutsche Wetterdienst hat eine drastische Warnung ausgesprochen. In einigen Teilen herrscht Gefahr von Eisregen und Glätte. Jetzt drohen …
„Katwarn“- Alarm: Deutscher Wetterdienst warnt vor Extremwetterlage 
Coronavirus-Warnung für Deutschland: „Müssen uns im gesamten Gesundheitssystem darauf vorbereiten"
Das Coronavirus breitet sich rasend schnell aus und fordert immer mehr Tote. Ein Virus-Experte warnt nun vor der Ausbreitung der Lungenerkrankung in Deutschland.
Coronavirus-Warnung für Deutschland: „Müssen uns im gesamten Gesundheitssystem darauf vorbereiten"

Kommentare