+
Der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) stellt die "Freier-Kampagne" vor

Direkte Sprüche

Provokante Kampagne soll Freier zum Nachdenken bringen

Stuttgart - Stuttgart will Freier mit provokanten Sprüchen auf die weit verbreitete Zwangs- und Armutsprostitution aufmerksam machen.

Slogans wie „Die Würde des Menschen ist auch beim Ficken unantastbar“ oder „Willst Du der Mann ihrer Albträume sein?“ sollten die Kunden von Prostituierten zum Nachdenken bewegen, erläuterte Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) am Montag. Vier Sprüche auf Hunderten kleinen und großen Plakaten sollen Männer dazu bringen, beim Gang ins Bordell „Fragen des Anstands und der Würde nicht auszuschalten“. 

Kuhn betonte weiter, es gehe nicht um ein Verbot der Prostitution, sondern um eine breite Diskussion über Frauenbild, Sexualität und Partnerschaft. In Stuttgart arbeiten am Tag 600 Prostituierte, vor allem aus Rumänien, Bulgarien, Ungarn.

Letzter Ausweg Prostitution?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?
Die Panik war groß, als vor gut zwei Jahrzehnten klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist. Würden Dutzende Menschen erkranken oder …
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?

Kommentare