+
Wer entdeckt den Panda zwischen den vielen Elefantenköpfen?

Nur für gute Augen

Quiz: Wer findet den Panda zwischen den Elefanten?

  • schließen

Wer sich den Optiker sparen möchte, kann seine Sehfähigkeiten auch einfach an diesem Bild testen: Je schneller der kleine Panda zwischen den Elefanten gefunden wird, desto besser sind die Augen.

Wie es um die Sehstärke steht, kann man an diesem Wimmelbild testen. Zwischen all den Elefantenköpfen hat sich ein Panda versteckt. Das Portal viralspot.com verspricht, dass dieser einfache Test einen Besuch beim Optiker ersetzen würde. Durch das Suchspiel werden die Beobachtungsfähigkeit und die Reaktionsgeschwindigkeit getestet.

Wie lange brauchen Sie, um den Panda zu finden? Probieren Sie es aus!

Wer den Panda nicht findet, kann hier spicken. 

Suchbilder im Internet sorgten in letzter Zeit immer wieder für Begeisterung - etwa die Oben-ohne-Frau, das Ei unter den Osterhasen, der Oscar unter den C-3POs, der Panda in den Zickzack-Linien, der Metal-Panda und der Panda unter den Schneemännern.

sb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto
„Sonderlage“ in Schaffhausen: Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang …
Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto
Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier
Mehrere Tausend Flaschen Bier sind bei einem Unfall in Niedersachsen auf der Straße gelandet.
Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier
Zehn Todesopfer nach Lastwagen-Tragödie in Texas
Zehn Menschen sterben bei einem illegalen Transport auf amerikanischen Boden. 30 Einwanderer können verletzt aus einem überhitzten Lkw-Anhänger in San Antonio gerettet …
Zehn Todesopfer nach Lastwagen-Tragödie in Texas
US-Forscher: Der Mond ist überraschend nass
Mondforscher hätten eine Menge Wasser auf den Mond mitzuschleppen. Vielleicht aber auch nicht: Einer neuen Analyse zufolge ist der Erdtrabant gar nicht so knochentrocken …
US-Forscher: Der Mond ist überraschend nass

Kommentare