Südafrikanerin wollte Söhne ermorden lassen

Port Shepstone - Aus Habgier hat eine Frau in Südafrika einen Verwandten beauftragt, ihre beiden Söhne zu ermorden. Jetzt wurde sie von der Polizei festgenommen.

In Südafrika hat eine 50-jährige Frau nach Polizeiangaben offenbar aus Habgier einen Verwandten mit der Ermordung ihrer beiden Söhne beauftragt. Die Frau aus Port Shepstone südlich von Durban sei festgenommen worden, nachdem der von ihr angeheuerte Verwandte sie angezeigt habe, teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Eigentlich sollte die Mutter für den Doppelmord an ihren Söhnen umgerechnet 1800 Euro zahlen, doch feilschte sie noch um die Summe.

Die Frau habe die Morde offenbar geplant, um die Prämien von auf ihre Söhne abgeschlossenen Lebensversicherungen zu kassieren, teilte die Polizei weiter mit. Ihrem Verwandten habe sie weitere Aufträge in Aussicht gestellt, wenn er die beiden Morde ausführe.

WANTED! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

WANTED! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare