1. Startseite
  2. Welt

Tödlicher Ausflug in Südtirol: Lawine überrascht Bergsteiger aus Deutschland – zwei Männer sterben

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Schwerer Unfall an der Brecherspitz.
Ein folgenschweres Unglück ereignete sich in Südtirol. (Symbolbild) © Markus Leitner/dpa/Symbolbild

Sie waren in den Bergen Südtirols unterwegs, als zwei Bergsteiger aus Deutschland von einer Lawine erfasst wurden. Für die beiden Männer kam jede Hilfe zu spät.

Sulden - Zwei deutsche Bergsteiger sind in Südtirol von einer Lawine getötet werden. Die beiden Männer waren am Mittwochmorgen, 27. April 2022, aufgebrochen um den 3905 Meter hohen Ortler über die schwierige Nordwand in Südtirol zu besteigen. Einer der beiden wurde bereits am Mittwoch tot aufgefunden, der zweite Bergsteiger überlebte das Unglück ebenfalls nicht.

Tödlicher Ausflug in Südtirol: Lawine überrascht Bergsteiger aus Deutschland

Wie die dpa unter Berufung auf die Bergrettung berichtet, hatten Schneemassen die beiden Bergsteiger bei ihrem Aufstieg überrascht. Noch am Mittwochabend wurde einer der beiden Deutschen tot aufgefunden. Die Suche nach seinem Begleiter wurde zunächst wegen der Dunkelheit abgebrochen. Am Donnerstag konnte dieser ebenfalls nur noch tot geborgen werden.

Details zu den beiden Männern und woher aus Deutschland die beiden Bergsteiger stammen, wurden zunächst nicht bekannt. Sie waren am Mittwochmorgen aufgebrochen, um den 3905 Meter hohen Ortler über die schwierige Nordwand zu besteigen. Als sich die beiden Medienberichten zufolge am Nachmittag nicht bei den Angehörigen meldeten, verständigten diese die Bergrettung. Am Abend wurde einer der beiden dann mithilfe seines Lawinensuchgerätes geortet und geborgen.

Tödliches Drama in Südtirol: Bergrettung findet Deutschen im „Lawinenkegel“

Den zweiten Bergsteiger fanden die Einsatzkräfte am Donnerstag. „Er hatte zwar einen Piepser dabei, doch der war kaputt. Er lag im Lawinenkegel drin. Deshalb haben wir uns so schwer getan“, sagte Olaf Reinstadler von der Bergrettung in Sulden am Ortler dem Sender Rai.

Erst vor kurzem waren drei Deutsche ebenfalls in Südtirol verunglückt. Nur wenige Tage nachdem zwei Segelflieger aus Deutschland in Südtirol verunglückten, ist erneut ein Mann aus Deutschland in den Tod gestürzt. Der Pilot war in über 3000 Metern Höhe unterwegs.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion